Oberländisches Schützenfest 2022

Thomas Schalch am 04 Sep 2022

Der Besuch in Eriz am Oberländisches Schützenfest 2022 war für uns ein sehr erfolgreicher Tag. allen voran unser Präsident mit 98 Punkten im Vereinsstich und mit 60 Punkten in der Auszahlung. Die 92.466 Punkte im Vereinswettkampf dürfen sich ebenfalls sehen lassen.

Wir besammelten uns bereits 04:20 beim Schützenhaus Breitenstein um nach Thun in Festzentrum zu fahren. Nach einer ruhigen Fahrt dauerte dann die Waffenkontrolle etwas länger besonders für die welche noch eine Mutation zu erledigten hatten. So war es schon 10 vor acht bis wir uns auf den Weg nach Eriz machen konnten. Etwa 20 nach acht traffen wir dann am Schiessstand der Feldschützen Inner-Eriz ein. Unsere 3 Scheiben warteten schon auf uns, also der halbe Stand. Im Bus wurde noch gewitzelt wer als erste Schiessen werde damit die Scheiben nicht länger leer bleiben. Robert, Thomas und Roger wagten sich als erste ins Abenteuer und starten gleich mit dem Vereinsstich Robert und Thomas mit 94 Punkten und Roger mit 93 Punkten somit war dieser Stich bestens gestartet und weitere tolle Resulatate folgten von Dario mit 98 Punkten davon 60 im Einzel. Ruedi und Martin steuerten je 94 bei, Markus 93 und Sarina 92 Punkte. Marvin und Michael brachten es auf 90 Punkte sowie Jan und Cheyenne auf je 88. Andreia schoss 80 Punkte was für ihr erstes auswärtige Schiessen beachtlich ist, mit 52 Punkten im Kranzstich schoss sie ihr erstes Kranzresultat.

Weitere tolle Resultate:

Auszahlung: Dario 60, Roger 59, Thomas 58, Sarina 57, Martin + Cheyenne 56, Rober + Markus 55
Serie: Roger + Dario 58, Markus 57, Martin 55
Stockhorn: Roger + Dario 57, Sarina + Martin 56,
Ehrengaben: Sarina 196

Resultatübersicht

Der Besuch in Eriz ist somit ein toller Erfolg. Die Betreuung im Schiessstand durch den Verein war super und sie freuten sich mit an unseren Resultaten. Obwohl wir verspätet gestartet waren, noch nachgelöst haben sind wir trotzdem bereits um 11.30 mit dem Schiessen fertig.
Somit konnten wir es uns in der Festwirtschaft gemütlich machen wo uns ein freundlicher Service bediente. Die beiden Töchter des Präsidenten liessen sich nicht überreden im Festzelt zu rauchen. Eine guten und freundlichen Service durfte man allein schon erwarten wenn man den Aufwand sah der in die Infrastruktur an der Hanglage investiert wurde. Das servicerte Mittagessen wahr sehr gut ebenso die Cremeschnitten welche leider nicht für alle reichten. Auch wurde dem Service noch beigebracht was ein Cafe "Biberflade" ist. Es zeigte sich einmal mehr, dass man mit einem kleineren Aussenstand am besten bedient ist.

Um 1 Uhr war dann bereits wieder Zeit um sich zu verabschieden. Da uns der Regen weiterhin in Schüben begleitete entschlossen wir uns die St. Beatus-Höhlen zu besuchen statt einer Schifffahrt auf dem Thunersee. Was sicher die richtige Entscheidung war wie uns nachher uns Susi erzählte. Es goss so aus Kübeln dass sie unseren Kleinbus nicht verlassen konnte um die Parkgebühr zu bezahlen. Nach diesem Besuch ging es ins Festzentrum um abzurechnen und Geld und Karten abzuholen. Die Heimfahrt konnte ohne grösseren Staus absolviert werden und so traffen wir pünklich zur abgemachten Zeit wieder in Berg ein. Somit konnte ein erfolgreicher Tag abgeschlossen werden.

Impressionen Schiessen

 

 

Ãltere Themen:

Bezirkswettschiessen 2022 Bezirkswettschiessen 2022
Unser Präsi ist der Beste

Gruppenmeisterschaft 2022 Gruppenmeisterschaft 2022

Feldschiessen 2022 Feldschiessen 2022

Gruppenmeisterschaftsfinal 2022 Gruppenmeisterschaftsfinal 2022
Silber für SG Mauren-Berg im Feld E

Zurück